Kommunalwahl am 11.09.2016

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------

Winsen kann MEHR mit der CDU - unsere Ziele

Bitte geben Sie uns Ihr Vertrauen.

 

Mehr familiengerechte Gemeinde

Wir wollen, dass die Erweiterung des Kita- und Krippenangebots mit mehr Augenmaß betrieben wird. Die Vergaberegelung der Kita- und Krippenplätze muss dringend geändert werden. Eltern müssen den benötigten Platz in der nahe gelegenen Einrichtung für ihr Kind bekommen können. Eine bessere Information junger Familien über das gesamte Angebot der Kinderbetreuung und der Familienhilfen wird mit mehr CDU im Rathaus erfolgen. Die Ferienzeiten der Einrichtungen und der Grundschule sind optimal abzustimmen. Die Achtung und Förderung der Tagesmütter halten wir für erforderlich. Das Familienbüro muss nach unserer Auffassung im Hauptort, zentral und barrierefrei, eingerichtet werden. Die Spielplätze wollen wir attraktiv gestallten.

 

Mehr Verlässlichkeit in der Schulpolitik

Die „Schule im Allertal“, unsere Oberschule hier vor Ort, wird seit ca. vier Jahren erfolgreich aufgebaut. Wir sagen hinsichtlich einer möglichen Umwandlung in eine Gesamtschule: “Mehr Sorgfalt vor Eile“ Die Fortentwicklung unserer Oberschule befürworten wir daher nur durch einen Schulversuch. Wir wollen, dass alle Kinder, die bereits jetzt die Oberschule besuchen, die Chance erhalten, an ihrer „Schule im Allertal“ auch ihr Abitur machen zu können.
Die Grundschule Winsen muss in ihren Räumen eine Betreuung auch nach Ende des täglichen Ganztagsangebots und in den Ferien soweit ausreichender Bedarf vorhanden ist, anbieten.

 

Mehr Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Den Sportpark am Gildesweg wollen wir in einem Mehrjahresplan unter Beteiligung des Landkreises Celle zügig entstehen lassen. Das Jugendzentrum muss vorrangig, d. h. mit dem Bau der Schulsporthalle geplant und gebaut werden. Die Leichtathletikanlage wird mit einer 400-Meter-Laufbahn geplant. Wir wollen auch Möglichkeiten für den Ballsport und andere Gesellschaftssportarten für alle Generationen schaffen. Die Vereine und Vereinigungen werden wir nach Art des „Winser Dialogs“ in die Planungen einbinden.

 

Mehr Kultur

Unseren dörflichen Vereinen (Kultur, Sport etc.) und unseren Kirchen bringen wir hohe Wertschätzung entgegen. Diese Vereine und deren Einrichtungen werden mit Mehr CDU im Rathaus auch weiterhin gefördert.

 

Mehr Dorfgemeinschaft

Das gesamte Gelände der ehem. Hauptschule muss der Dorfgemeinschaft erhalten bleiben. Der Erwerb vom Landkreis Celle durch die Gemeinde ist für die CDU daher unabdingbar. Wir wollen die vorhandenen Gebäude als Begegnungsstätte für alle Generationen, Veranstaltungsräume für Bildung und Kultur (Volkshochschule, Vereine) nutzbar machen und die Turnhalle für den Vereinssport erhalten. Damit fördern wir mehr Bildung, Kultur und den Vereinssport in unserer Gemeinde.

 

Mehr Bürgerbeteiligung

Für den Hauptort unserer Gemeinde muss ein Ortsrat zugelassen werden. Die CDU setzt sich weiter dafür ein. Die Bürgerinnen und Bürger des Hauptortes müssen auch über die Belange ihres Dorfes beraten und entscheiden dürfen, bevor der Gemeinderat die Entscheidung trifft. Mit Mehr CDU im Gemeinderat, werden Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde über das Forum „Winser Dialog“ an der Entscheidungsfindung wichtiger Projekte der Gemeindeentwicklung beteiligt. Damit gewährleisten wir mehr Demokratie in unserer Gemeinde.

 

Mehr Dorfverschönerung

Wir setzen uns dafür ein, dass die Ortseingänge einschließlich der Kreisel freundlich gestaltet und laufend gepflegt werden. Innerhalb des Hauptortes wollen wir für Gäste wie auch für unsere Einwohner mehr Grünzonen eingerichtet sehen.
Die Pflege unseres Friedhofs im Hauptort muss verbessert werden. Die gesamte Gestaltung überdacht werden.

 

Mehr Angebote für den Tourismus

Die Gestaltung des öffentlichen Raumes wollen wir deutlicher nach touristischen Aspekten ausgerichtet werden. Eine Wassertretanlage muss wieder geschaffen, an den Wanderwegen sollten Naturlehrpfade und an den Radwegen Ebike Tankstellen installiert werden. Den Tourismus in unseren Ortschaften wollen wir durch Familien freundliche Angebote steigern.

 

Mehr bauliche Erweiterung des Hauptortes

Den Hauptort wollen wir durch Ausweisung neuer Baugebiete, z. B. westlich des „Waller Kreisels“, stärken. Im Hauptort müssen mehr Parkplätze ausgewiesen werden. Die CDU wird sich dafür einsetzen. Wir unterstützen Investoren, die sozialen Wohnraum für alle Generationen schaffen wollen.

 

Mehr Sicherheit

Eine sinnvolle Verkehrsberuhigung im Hauptort und den Ortsteilen ist unser Ziel. Die Förderung unserer Feuerwehren werden wir erhalten. Eine Steigerung der Polizeipräsenz in unseren Ortschaften werden wir fordern.

 

Mehr Beachtung der Landwirtschaft

Wir fordern, dass die Belange des Natur- und Umweltschutzes mit denen der Landwirtschaft besser in Einklang zu bringen sind. Landwirte brauchen zur Führung ihrer Betriebe Verlässlichkeit. Sie müssen ihre Flächen bewirtschaften können. Erhöhungen von Gemeindesteuern, die die Landwirte besonders betreffen, sind mit der CDU nicht zu machen.

 

Mehr Hochwasserschutz durch Kooperation
Mit den anderen Gemeinden am Fluss

Wir fordern die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrechtslinie für den ganzheitlichen Hochwasserschutz im gesamten Flussgebiet der Aller. Dazu wird eine interkommunale Arbeitsgemeinschaft der Gemeinden am Fluss benötigt. Wir setzen uns dafür ein, dass die Gemeinde Winsen die Bildung dieser Arbeitsgemeinschaft voran bringt. Vereinzelte Hochwasserschutzmaßnahmen der Gemeinde sind uneffektiv und teuer.

 

Mehr Transparenz der Gemeindefinanzen

Wir werden eine klare Kalkulation der Haushalte und eine sparsame Haushaltsführung fordern. Damit erreichen wir, eine weitere Verschuldung der Gemeinde zu vermeiden. Eine laufende, d. h. jährliche, Anhebung der Realsteuersätze lehnt die CDU ab.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fragebogen der CZ zur Kommunalwahl - Unsere Antworten

Vor einigen Tagen veröffentlichte die Cellesche Zeitung einen Fragebogen um im Vorwege der Kommunalwahl am 11. September ein Stimmungsbild aus dem Gemeindegebiet zu bekommen. Natürlich haben wir als CDU Winsen (Aller) auch eine Meinung zu den dort gestellten Fragen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Einige Antworten möchten wir jedoch erläutern um unsere Entscheidung zu begründen.

 

Frage 1

Sollen die Ritterspiele auch 2017 in Winsen veranstaltet werden?

 

NEIN  Die CDU Winsen (Aller) befürwortet die Austragung der Ritterspiele auf den Allerwiesen in eigener Regie der Ritterschaften.

Die CDU Winsen (Aller) ist dagegen, dass die Gemeinde Winsen mit den Wirtschaftsbetrieben Allertal  (WBA) der Träger dieser Veranstaltung ist und somit das finanzielle Risiko trägt. Selbst bei gutem Wetter konnten in den vergangenen Jahren keine Gewinne erzielt werden. Die zum Teil erheblichen Verluste mussten mit Steuergeldern ausgeglichen werden. Außerdem sind Mitarbeiter der Verwaltung und des Bauhofes über viele Tage mit der Organisation dieses Events beschäftigt. Unter diesen Voraussetzungen kann sich die CDU Winsen (Aller) nicht für eine Fortführung der Ritterspiele in der Trägerschaft der Gemeinde Winsen (Aller) aussprechen.

 

  

Frage 2

Ist Winsen ein geeigneter Standort für eine Gesamtschule?

 

JA       Winsen ist der Schulstandort im Westkreis. Die Oberschule im Allertal ist mit ihren 1050 Schülern die größte Oberschule in Niedersachsen. Geeignet ist der Standort um hier eine Gesamtschule zu installieren, dieses aber nur unter der Vorraussetzung, dass die jetzigen Schülerinnen und Schüler auch in Winsen ihr Abitur machen können. Vor einer Entscheidung  über den Standort Winsen durch den Landkreis, sollte der Schulträger jedoch die Elternschaft der Grundschule und der Oberschule hierzu befragen.

 

 

Frage 3

Soll die Gemeinde den alten Haesler-Bau der ehemaligen Hauptschule vom Landkreis kaufen, um ihn zu erhalten?

 

JA       Die CDU Winsen (Aller) fordert allerdings den Erwerb des gesamten Areals der ehemaligen Hauptschule durch die Gemeinde Winsen (Aller). Ein entsprechender CDU-Antrag wurde jedoch vom Bürgermeister und von der bunten Ratsmehrheit bereits bei der Einbringung im Verwaltungsausschuss abgelehnt. Da unser Antrag auch den Kauf des Haesler-Bau mit beinhaltet, bejahen wir diese Frage.

 

 

Frage 4

Soll im neuen Sportpark eine 400-Meter-Laufbahn für 250.000 Euro gebaut werden?

 

JA       Die Entwürfe der Gemeindeverwaltung sahen zunächst nur eine 100 Meter Laufbahn vor. Auf Druck der CDU Winsen (Aller) ist in der Bauleitplanung nunmehr die Möglichkeit geschaffen worden, eine 400-Meter-Bahn bauen zu können. Zu welchem Zeitpunkt dann Mittel zur Verfügung stehen um diese Laufbahn bauen zu können, werden die Haushaltssituationen zeigen.

 

 

Frage 5

Nutzt die Gemeinde ihr Potenzial - Ortskern an der Aller - in Sachen Tourismus?

 

NEIN  nein und nochmals nein!

 

 

Frage 6

Hat sich der Ausbau der Poststraße bewährt?

 

JA

 

 

Frage 7

Erhalten die Winser Vereine genügend Unterstützung von der Gemeinde?

 

NEIN  Unterstützung für Vereine ist eine sogenannte  "freiwillige Aufgabe". Die Gemeinde unterstützt die Vereine einigermaßen. Beim Thema Nachnutzung der ehemaligen Hauptschule lässt die Unterstützung und Informationsweitergabe der Gemeindeverwaltung jedoch sehr zu wünschen übrig. Unterstützung ist nicht nur finanzieller Natur. Die CDU Winsen (Aller) fordert hier, dass die Gemeinde - Verwaltung und Rat - die Vereine in Entscheidungsprozesse aktiv mit einbindet .Lösungen müssen nach unserer Auffassung gemeinsam zum Wohle der Dorfgemeinschaft erarbeitet werden.

 

 

Frage 8

Gelingt in Winsen die Integration von Zuwanderern?

 

JA       der Dank gilt hier den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern

 

 

Frage 9

Wünschen Sie sich von der Politik mehr Sachlichkeit?

 

JA       insbesondere auch den Dialog unter den Fraktionen jedoch ohne machpolitisches Gehabe des Bürgermeisters.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kandidatenteam für den Kreistag Celle,

Kreistagsliste WB III, Hambühren, Wietze, Winsen (Aller)

 

 

Kandidatenteam für den Gemeinderat Winsen (Aller)

 

 

Kandidatenteam für den Ortsrat Meißendorf

 

 

Kandidatenteam für den Ortsrat Thören / Bannetze

 

 

Kandidatenteam für den Ortsrat Wolthausen / Stedden

 

 

Veranstaltungen/Termine

Mai 2019
26.05.2019
Europawahl
Anzeigen...

Anträge

25.03.2019
Dringlichkeitsantrag „Gymnasium im Westkreis“

Unsere Abgeordneten

Henning Otte, MdB

www.henning-otte.de

Jörn Schepelmann, MdL

www.joern-schepelmann.de

 

 

 

Hans-Günter Grunke, Kreistags-

abgeordneter